Addis

Monday, 13. April 2009

globale Gerechtigkeit

In Berlin wird schon gebadet und hier hagelts ordentlich.
Die Welt ist also doch nicht ungerecht, nach dem langen Winter in Deutschland. Der Regen spuelt hier in Aethiopian zwar die halben Felder (und auch mal Haeuser) weg, war aber dann doch auch mal noetig, nach fast 3 Monaten ohne Regen. Da wuerde ja jeder Bauern in Deutschland durchdrehen! Hier gewoehnt man sich dran, und wenns dann doch mal regnet sind alle total ueberrascht und fliehen vor den dicken Tropfen.

Achja, Frohe Ostern wuensch ich noch. Ist hier ja eigentlich eh erst naechste Woche. Hab aber die Wohnung (dank Mutters Osterpacket) schon mal entsprechend dekoriert. Sind wir Deutschen eigentlich die einzigen die Eier faerben? Was sind wir doch fuer Heiden ;-)

Monday, 23. March 2009

musiqa

waren vor 2 Wochen auf nem Konzert im Hager Fikr Theater (was so viel heisst wie das Theater der Liebe zum Land)
an einem netten Samstagnachmittag, was ja eigentlich eine seltsame Zeit fuer ein Konzert ist, lauschten wir der Stimme von Munit und der Gitarre von Joerg - ja, der ist Deutscher.

hier der Link zur Website: http://www.jorgandmunit.com/

Sonst ist alles gut bei mir, UNHCR Arbeit macht viel Spass, nimmt mich aber auch ordentlich in Beschlag.

Friday, 6. February 2009

wie es geht

Mensch, schon wieder Wochenende, da will ich wenigstens mal ein Update liefern:
Wir waren am letzten Samstag in Debre Zeyt und hab mal ein wenig am See ausgespannt. Ich hab mich dann noch fast mit einem Besoffenen geprügelt, der hatte das auch verdient. Bin ja zum Glück nicht gerade schwächlich. Nein, keine Sorge, mir gehts gut, nix passiert, keine Gefahr.
Mittwoch dann ein ital. Konzert, Piano und Querflöte, wo ich dann noch einen Belgier kennen gelernt habe, der die gleiche Fahrradtasche hat wie ich - und der hier in Addis auch wirklich mit den Rad fährt. Ist das bei allen, die an der TU BErlin studiert haben so?
Ansonsten bin ich nun am Bewerbungen schreiben. Das Praktikum begeistert mich immer noch nicht so recht, hoffentlich tut sich bald was anderes auf. Geld ist ja nicht alles, aber ein wenig Aufmerksamtkeit fände ich auch nicht so schlecht.
Sonntag gehts zum Kindergeburtstag!

Wednesday, 28. January 2009

Mutter ist die BESTE

Ein ganzes Kilo tollste Schokolade! Wen ich damit alles bestechen kann ;-)
Vielleicht ess ich das aber auch ganz allein!

Die Post hat 10 Tage gebraucht, nur das abholen von der Post gestaltete sich als schwierig. Sollte nun aber mit eigenem Postfach leichter werden.

Saturday, 24. January 2009

Wunschliste

war gerade beim Zahnarzt, vielmehr einer Zahnaerztin, die in Kassel studiert hat - die Welt ist klein!
Jedenfalls riet sie mir dringend zu Sensodyne Zahnpasta und Mundspuehlung mit viel FLuor- falls jemand also gerade ein Packet in Arbeit hat....

Das Magenproblem der letzten Tage ist auch ueberstanden, was auch immer das nun war.

Tuesday, 13. January 2009

Die Jule hat ein Postfach

war eigentlich ganz einfach: zur Post gehen, Formluar ausfüllen (und wie immer nicht wissen welche Nummer die Gemeindeverwaltung und der Bezirk usw hat - aber darüber wurde wie immer hinweg gesehen, immerhin kenne ich meine Hausnummer: 7) und dann gabs nen Schlüssel. Achja, und zwei Nummern, von denen ich anehme dass die eine richtig ist. Egal, wenn ihr mir was schicken wollt:

(könnt auch Yodit schreiben...)
P.O. BOX 22120 / 1000
Addis Ababa
ETHIOPIA

sagt mir nur Bescheid, damit ich dann auch hingeh und nachschau, nicht das vergammelt oder so. Dauert so 8 bis 10 Tage, also Gehacktes wär nicht angebracht. Ich werd hier eh jeden zweiten Tag gefragt, ob ich schon mal das tolle rohe Fleisch probiert hätte, und das als Vegetarierin!

Im Moment freue ich mich über: Brausetabletten, Rezepte, Lakritz, Sinupret und Nasenspray, gute Schokolade (nehme auch Weihnachtsreste) und Fotos. Aber über Kommentare, Mails, Anrufe oder Briefe freue ich mich noch mehr.

Tuesday, 23. December 2008

ist denn schon Weihnachten?

Kaelte, Schnee, Weihnachtsfeiern und Gluehwein sind mir in diesem Jahr entgangen. Daher faellt es mir, trotz zweier wunderbarer Andventskalender, schwer zu glauben, dass morgen wirklich Weihnachten ist. Naja, eigentlich ja uebermorgen.

Meine Wohnung hat nun endlich einen Fussbodenbelag und zwei kleine Hocker - ich kann nun also auch auf dem Balkon fruehstuecken. Werd mich aber noch um angemessene Weihnachts - Deko bemuehen, was nicht ganz einfach ist. Weihnachtsbaeume gibt es hier ja nicht und es ist auch
verboten Baeume zu faellen was ja in Anbetracht der Entwaldung hier auch angebracht ist.
Aber da ich am Donnerstag ein paar Leute einladen will (gibt wie immer bei mir auch was zu essen) sollte ich doch dafuer sorgen, dass auch alle einen Teller haben, denn im Moment hab ich nur 2 Plastikteller. Reicht fuer mich allein ja auch.
Am Wochenende war ich auf einem Workshop in Mekelle, das ist die Hauptstadt der Provinz Tigray. Man, das war KALT! Die haben so einen boesen Wind aus der arabischen Wueste, da faengt der verwoehnte Hauptstaedter acht an zu zittern. Die Vortraege waren alle auf Amharisch, zum Glueck gab es PowerPoint Preasentationen in Englisch, die haben mich gerettet. War aber auf jeden Fall sehr interessant und ich hab so mal die Vertreter der verschiedenen lokalen Menschenrechtsorganisationen kennen gelernt.

Das Internet ist hier im Moment sehr instabil und schmerzhaft langsam, aber es funktioniert seit letzten Mittwoch immerhin ueberhaupt wieder!
Aber ich werd versuchen in den naechsten Tagen noch ein paar Bilder auf die Seite zu stellen.

*Bis dahin wuensche ich Euch allen ein Frohes und Gesegnetes
Weihnachtsfest!
*

Friday, 12. December 2008

work-life balance

Bislang war es fuer mich ja mehr leben als arbeiten hier, aber die Zeiten sind vorbei! Heute die ersten 2 Stunden Amharisch in der Uni, leider ist der Kurs schon fast vorbei. Aber besser als nix.
Und das Praktikum hat auch endlich angefangen. Ich soll ein Forschungspapier fertig stellen und die Mitarbeiter in Forschungsmethoden weiterbilden. Herausfordernde Aufgaben, sehr nette Kollegen und einen eigenen Schreibtisch. Was will frau mehr?

Tuesday, 25. November 2008

EINZUG

Endlich ne eigene Butze! Bilder liefer ich nach, bis auf die schoene Aussicht ueber die Stadt gibts auch noch nicht viel zu sehen. Aber es gibt zwei Balkone!!! und ein paar Pflanzen. Zum Glueck auch ein Bett, aber kein warmes Wasser. Naja, nur die Harten komm in Garten.....

Tuesday, 11. November 2008

eine Träne für Berlin

hab ich heute beim Abflug vergossen - und das lag nicht (allein) an der ruppigen Flugweise der türkish airlines maschine.

Ich werd auch alle ganz schön vermissen. Im Moment sitze ich noch in Istanbul am Flughafen und genieße das (wackelige) WLAN. Wer weiß für wie lange....
Auf was lass ich mich da eigentlich ein? Ein Leben ohne WLAN - geht das? Ein Selbstversuch - mit Zeugen. Aber ohne Computer ginge auf keinen Fall. Wer meine Koffer gesehen hat, weiß dass es wohl noch eine ganze Reihe anderer Sachen geben muss, ohne die ich nicht dauerhaft leben kann. Vielleicht aber auch einfach nicht will!

Die Jule

juhuhu

Users Status

You are not logged in.

Recent Updates

unser neues Heim
Hier werden wir das nächste halbe Jahr wohnen! Wir...
Juhule - 22. Oct, 12:49
Juhu
am Oktober sind wir wieder in Addis!
Juhule - 4. Sep, 12:00
Nathanael Yared
Juhule - 29. Nov, 22:45
only 14 weeks left
Juhule - 28. Jul, 15:53
eismaschine
koennte die Loesung sein. Naja, ehrlich gesagt halte...
Juhule - 24. Apr, 15:38

Links

Free Text (5)

Search

 

Status

Online for 4080 days
Last update: 22. Oct, 12:49

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB